Hochauflösende Daten für Extremereignisse in den Alpen

ACRP Projekt HighResMountains

Bild von Gewitterwolken mit Blitz über Bergen und Wiesen

 

Steckbrief

Fördergeber: ACRP-Projekt, Klima- und Energiefonds
Titel: Mountain weather in high-resolution climate data: How will the new generation of ÖKS benefit from new emerging datasets?
Stichwörter: Gebirge, hochauflösende Daten, Alpen, Extremereignisse
Leitung: Universität Innsbruck, Department of Atmospheric and Cryospheric Sciences (ACINN)
Kontakt: Nikolina Ban (nikolina.ban@uibk.ac.at), Mathias Rotach (mathias.rotach@uibk.ac.at)
Projektpartner: Universität Graz, GeoSphere Austria
Projektdauer: 01.11.2022-01.10.2025

 

Ziel

HighResMountains führt verschiedene neu entstehende und hochauflösenden Klimadaten mit dem übergeordneten Ziel zusammen, extreme Ereignisse über der komplexen Alpenregion und ihre Veränderungen bei weiterer Erwärmung der Atmosphäre zu verstehen.

Kurzfassung

Das Hauptziel von HighResMountains ist es, das Verständnis von atmosphärischen Extremereignissen und der sie steuernden Prozesse zu vertiefen, sowie deren Veränderungen bei weiterer Erwärmung der Atmosphäre über den Alpen zu untersuchen. Der besondere Fokus wird auf Niederschlag (Regen und Schnee) und Gebirgswindsystemen (wie Föhn) liegen. Entsprechende Extremereignisse werden anhand von hochauflösenden Datensätzen, die gegenwärtig aus neuesten Simulationen am ACINN extrahiert werden, analysiert. Die Hauptergebnisse des Projekts werden relevante Informationen und Richtlinien zu Methodenbeschränkungen für die Entwicklung neuer österreichischer Klimaszenarien liefern.